Schriftgröße:   
.

Saale-Unstrut

Sommelier Vividus

SAALE-UNSTRUT  LANDESWEINGUT: KLOSTER PFORTA

WEINREGION SEIT 998 -
WEINGUT SEIT 1138

 

 

Landesweingut:

Für gute Tropfen haben sich schon die alten Mönche den Rücken krumm gemacht.

Zwar wurde Saale-Unstrut schon 998 als Weinregion beurkundet, aber richtig aufgerebt wurde dann ab 1138 mit der Gründung des Klosters Pforta. Die alten Zisterzienser beackerten die Gegend und machten aus Landschaft Lagen - immer getreu der Maximen, dem - vita activa - (aktives Leben) mit einem ausgewogenen Verhaltens von - oro et labora - (beten und zu arbeiten).

Ohne dieses mönchische Ethos wäre Saale-Unstrut heute nicht die Kulturlandschaft, aus der wir so viele gute Tropfen keltern können. Nehmen wir als Beispiel nur den Pfortenser Klöppelberg, 1154 erstmals urkundlich erwähnt. Er liegt unweit des ehemaligen Klosters und wird noch heute vom Weingut Kloster Pforta bewirtschaftet; wobei moderne Weinbauerrungeschaften behutsam mit altem Wissen und naturnahen Methoden verbinden. Das dürfte sicher auch den alten Mönchen schmecken.

Das Landesweingut Kloster Pforta ist ein staatliches Weingut, das zum Anbaugebiet Saale-Unstrut-Region zugehörig ist. Mit 50 Hektar Rebfläche ist es das größte Weingut dieser Region. Eigentümer ist das Land Sachsen-Anhalt, der Sitz ist in Bad Kösen.

 

Blauer Silvaner Weißer Heunisch Roter Traminer André
BLAUER SILVANER autochthone Rebsorte WEISSER HEUNISCH autochthone Rebsorte ROTER TRAMINER autochthone Rebsorte
(Weißer Wein)
ANDRÉ
seltene Rebsorte
Barrique trocken

Klicken Sie auf ein Bild oder einen Link, um zur jeweiligen Expertise mit einem passenden Rezept zu gelangen.

Die Weine

Kloster Pforta baut hauptsächlich Weißweine an, darunter führend sind die Burgundersorten Weißer Burgunder und Grauer Burgunder sowie Riesling aber auch Müller-Thurgau, Gutedel, Bacchus, Silvaner, Gewürztraminer und Kerner. Daneben gelangen auf dem Pfortenser Köppelberg autochthone Rebsorten wie Blauer Silvaner, Weißer Elbling und Weißer Heunisch zu neuer Blüte. Rotweine sind die Sorten André, Blauer Portugieser, Spätburgunder, Zweigelt und Dornfelder ein.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Webseiten: www.kloster-pforta.de

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 915 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu Saale-Unstrut?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.



Powered by Papoo 2016
48581 Besucher