Schriftgröße:   
.

Tauberfranken TAUBERSCHWARZ

Sommelier Vividus

Art. Nr. 2.077

Franken/ Tauberfranken:
  TAUBERSCHWARZ

autochthone Rebsorte
trocken
Röttinger Feuerstein
Jahrgang 2014

Zum Download verfügbar:

pdf Expertise-Tauberschwarz.pdf pdfRezept-Tauberschwarz.pdf  
     Taubertaler Schmorbraten

Weinbaugebiet Tauberfranken

Tauberschwarz

Weinbeschreibung:

TAUBERSCHWARZ ist eine autochthone Rebsorte aus dem Tauber- und Vorbachtal im Weinbaugebiet Tauberfranken. Es ist die Urrebe des Taubertals.

Arche-Passagier seit 2007. Unterstützt von Slow Food Mainfranken-Hohenlohe. Weiteres unter: www.slowfood.de/biokulturelle_vielfalt/die_arche_passagiere/tauberschwarz/

Man merkt, dass Jürgen Hofmann einst beim fränkischen Rotweinstar Paul Fürst in die Lehre ging. Mit den Jahren bekam er immer mehr Fingerspitzengefühl für das Holz, das bestens eingebunden ist. Zarte, delikate Beerenfrucht in der Nase; geschmeidig, feingliedrig, sehr ausgewogen und lang im Finale.

Name / Lage: Röttinger Feuerstein
Rebsorte: Tauberschwarz
Geschmacksrichtung: trocken
Flascheninhalt: 0,75Liter
Analysewerte: Alkokol: 13,5%Vol., Säure: k.A g/l, Restzucker: k.A. g/l
Serviertemperatur: 16°C
Weinreifung: Im großen Holzfass
Allergene: Enthält Sulfite
Vegan: Nein, kann Spuren von Eiweiß, Gelatine und Milch enthalten
Gourmetempfehlung: Harmoniert gut mit Schmorbraten.
Rezeptempfehlung: pdf Taubertaler Schmorbraten (PDF Download)
Bodenart: Lehmiger Muschelkalk
Reifepotential: 2022
Bewertungen: 5,3/6,0 Punkten
Hersteller / Inverkehrbringer

Weingut: Hofmann, 97285 Röttingen, https://www.weinguthofmann.com

Preis auf Anfrage

Dieses Produkt enthält Alkohol und darf nicht an Personen unter dem gesetzlichen Mindestalter abgegeben werden. Mit Ihrer Bestellung bestätigen Sie, dass Sie das gesetzlich vorgeschriebene Mindestalter haben. Bitte seien Sie verantwortungsvoll im Umgang mit diesem Artikel. Weitere Informationen unter www.WINEinMOEDRATION.eu
© Klaus Löbbe  Wir übernehmen keine Haftung für Irrtümer, Druckfehler und Preisänderungen
"Berauscht Euch nicht mit Wein
- das macht zügellos -,
sondern lasst euch vom Geist erfüllen!"
Epheser 5, 18
Beschreibung Tauberschwarz oder Slow Food

Der Tauberschwarz ist eine autochtone Rebsorte aus dem Tauber- und Vorbachtal im Weinbaugebiet Tauberfranken. Sie wurde dort seit dem 16. Jahrhundert als Teil des Huntsch (Zehntweines) angebaut. Neben dem Tauberschwarz gehörten dazu: Elbling, Muskateller, Malvasier, Krachgutedel, Welsche bzw. Hammelhoden (beides alte Bezeichnungen für den Trollinger) und roter Heunisch.
Erstmals erwähnt wurde die Rebe in einem Dekret des Hochstifts Würzburg aus dem Jahr 1726 während der Regentschaft des Grafen Carl-Ludwig von Hohenlohe zu Weikersheim unter dem Namen "Tauberschwarzen Weinbergsfexern (Schnittlinge)". Erste Bezeichnungen als Tauberschwarz finden sich in den "Fränkischen Sammlungen von Anmerkungen aus der Naturlehre", einer Nürnberger Zeitschrift, in den Jahren 1757 sowie 1768. (Quelle: Slow Food Deutschland)

 

Dieser Artikel wurde bereits 847 mal angesehen.

0 Kommentare

Kommentar zu Tauberfranken TAUBERSCHWARZ?

Kommentar schreiben:





Spam-Schutz

Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen unerwünschte E-Mails (Spam) versehen.

Damit Sie dieses Formular absenden können, lösen Sie bitte die folgende Aufgabe.



Powered by Papoo 2016
55869 Besucher